Faire Trennung – gut vorbereitet

Erste Schritte bei Trennung

Ob es gelingt, das Trennungsjahr fair und damit ohne weitere seelische und mentale Verletzungen zu absolvieren? Dies hängt allein von einem kooperativen Umgang beider Ex-Partner ab.

Mit der Trennung verbunden ist häufig ein materieller und ideeller Statusverlust. Eine fragile Übergangsphase.

Auf der wirtschaftlich-rechtlichen Ebene wäre eigentlich eine Kooperation der Ex-Partner zur sinnstiftenden Auflösung der wirtschaftlichen Verflechtung und hinsichtlich der Betreuung der Kinder geboten.
Ich erlebe es aber immer wieder, dass sich stattdessen die Ex-Partner durch überzogene materielle Forderungen oder einen Rosenkrieg mit Vorwürfen und Schuldzuweisungen zwecks eigener psychologischen Bewältigung gegenseitig blockieren. Im schlimmsten Fall werden sogar die Kinder instrumentalisiert.


Trennungs- und Scheidungsfolgenvereinbarung

Eine Scheidungs- und Trennungsfolgenvereinbarung kann schon vor einer  Scheidung die Weichen in die richtige Richtung stellen. Streitigkeiten lassen sich so rechtzeitig regeln und eindämmen.

Es handelt sich hier um einen Vertrag zwischen den Eheleuten, der persönliche und wirtschaftliche Folgen der Trennung regelt. Hinsichtlich der Kinder werden klare Regeln zum Umgangsrecht, zu Erziehungsfragen, Vertretungsfragen und zum Kindesunterhalt getroffen. Die Scheidung kann so beschleunigt werden oder „glatter“ verlaufen.

Eine Trennungs- und Scheidungsvereinbarung hat das Ziel, beiden Partnern Freiräume für einen neuen Lebensabschnitt zu schaffen, da zentrale Fragen bereits geregelt sind.


Erstberatung bei Trennung

Anwaltliche Erstberatung bei Trennung

Wirtschaftliche Fragen – Thema: Wie steht es um die Finanzen nach Trennung.

Rechtliche Fragen -Thema: Wie ist meine Position – wo stehe ich – wo kann ich etwas verlangen – wo muß ich etwas geben

Trennung Anwalt Erstberatung ☎️ 0331 74000077